Mittwoch, August 24, 2005

Katzen und Hunde sind Säugetiere

Im Sinne der Wikipedia-Philosophie sollten die Artikel Katzen und Hunde in einem Artikel Säugetiere zusammengefasst und dort - damit er nicht zu unübersichtlich wird - die allgemeinen Informationen zum Thema Säugetiere entfernt werden. Und weil der Artikel dann so schön lang ist und sicherlich jemand viele hübsche Bilder beigesteuert hat und er sich zudem schön flüssig liest, küren wir ihn zu einem lesenswerten Artikel. Dies wird natürlich erst dadurch möglich, dass alle auf "Kandidaten für lesenswerte Artikel" abstimmenden Personen die auf der Diskussionsseite vorhandene unbeantwortete und unbeachtete Kritik von Seiten der Bio- und Zoologen konsequent ignorieren. Aber schön, haben wir darüber abgestimmt und so ein Bapperl macht sich doch ganz hübsch.

P.S. Kandidaten für lesenswerte Artikel befinden sich hier und hier.

Kommentare:

paddyez hat gesagt…

Säugetiere hat einen Wolf als Bild in der Taxobox?! Der selbe Wolf (ein Grauwolf) taucht noch einmal bei Hunden in der Taxobox auf und Katzen sind typischerweise mit einem Bild von einem Königstiger ausgestattet. Großkatzen sind ja auch typisch für unsere Breiten- und Längengraden und begegnen uns im alltäglichen Leben in unserer Umwelt. Jetzt frage ich mich wer als erstes mit einem Säugetier einen Wolf , mit einer Katze eine Königstiger und einem Hund einen Grauwolf assoziiert? Fragen über Fragen!

Necrophorus hat gesagt…

Ich fürchte ich bin zu blöd für diesen Blogeintrag und erst recht für Paddies wahnsinnig coole Antwort. Muß wohl nen Zoologe sein der Paddy und die Kata sicher auch, da halte ich als blöder Idiot mich lieber raus aus den Fachgesprächen und behalte mein "Wissen" über Tiere für mich, viel Spaß noch, euer Totengräber.

paddyez hat gesagt…

Also um dem Biologen das zu erklären, was ich meine. Zu Säugetieren fällt mir ein: Menschen,... ach geh mal auf die Straße oder in die Bio-uni-Mensa und stell die Frage: "Welche Begriffe verbinden Sie/Du mit dem Wort Säugetier?". Für jede Antwortet bei der "Grauwolf" als Antwort erhätst hast Du bei mir meine 2¢ gut (vorausgesetzt der Grauwolf fällt in 2/3 der Antworten).

Necrophorus hat gesagt…

Was du statistisch als häufigste Antwort erhältst wird aber genausowenig "Mensch" sein. Ich denke, es wird sich irgendwie zwischen "Affe", "Kuh", "Löwe", "Kaninchen", "Wal", "Fledermaus" und auch "Wolf" bewegen. Da es kein "typisches" Säugetier gibt ist es auch vollkommen egal, welches in der taxobox abgebildet wird, am nächsten am Grundbauplan wären wahrscheinlich die Spitzmäuse. Gleiches gilt für jede Tiergruppe, einen typischsten Vertreter gibt es nicht, aber da du von Zoologie ja mehr Checke hast als ich brauche ich dir das ja nicht erklären. Ich werde anregen, die "Mensaumfrage" als wissenschaftliches Erfassungswerkzeug in die Zoologie aufzunehmen und zukünftig die entsprechenden Artikel Mensatauglich schreiben, wie es dir mit dem Vogel ja prima gelungen war. Ich könnte mich immer noch kringeln, wenn ich an diese wahnsinnig wissenschaftliche Darstellung denke inklusive dem Erstellungskommentar.

Kat hat gesagt…

Necro, da es sich nur um eine Metapher handelt, kannst du den Zusammenhang natürlich nicht verstehen. Stell dir einfach den von mir beschriebene "Säugetier"-Artikel vor und schlussfolgere auf mein Haarezubergstehgefühl betreffend eines anderen in diesem Blog bereits erwähnten lesenswerten Artikel aus meinem Fachbereich.

Necrophorus hat gesagt…

Moin Kata, im Sinne des "Asume good Faith" gehe ich mal davon aus, dass dieser Blogbeitrag kein direkter Schlag in die Fresse der Biologen der Wikipedia ist. Mit etwas Abstand zur Diskussion zur Einführung der "lesenswerten", bei der ich selbst einer der Hauptkritiker wa, denke ich heute, dass du (ebenso wie ich damals) diese Einrichtung zu ernst nimmst. Die Intention von finanzer zur Einrichtung einer Sammlung stabiler und relativ vorzeigbarer Artikel war (ebenfalls mit AGF) gut gemeint und als Werkzeug für die Zusammenfassung potentieller zukünftiger Exzellenter kann man die Liste ganz gut gebrauchen, auch wenn der Name weiterhin beschissen ist und man über die Aufnahme einzelner Artikel geteilter Ansicht sein kann. Entsprechend nutze ich es aktuell als Werkzeug, zum einen als Schnellreview für die WikiPress-Reihe (die übrigens auch Bände aus anderen Wikis als der Wikipedia bewußt als Option offen hält), zum anderen um dort eine Artikelliste mit bereits relativ weit gediehenen Artikeln zu haben, auf die man bei Lust auf Ausbau gut zurückgreifen kann. Auch zur Bestätigung der "Bezahlung" bei den Auftragsarbeitungen hat sie sich bewährt.

Keine Angst, ich will dir jetzt nicht werbemäßig die Liste schmackhaft machen, dafür bist du viel zu sehr in deine Anti-WP-Haltung verkrallt. Ein etwas lockerer Umgang mit dem aus deiner Sicht eh lächerlichen Projekt wäre aber sicher nicht verkehrt. Müssen wir uns eigentlich immer nur angiften? Ich denke, ich werde in meinem Blog keine Seitenhiebe in Richtung Wikiweise mehr verteilen, mir persönlich macht es eh viel mehr Spaß, mich an den positiven und spannenden Dingen zu erfreuen. Auf Seitenhiebe gegen die Wikipedia werde ich entsprechend auch nicht mehr in die Verteidigungsposition gehen, wenn ihr euch daran erfreuen könnt, nach den Problemchen zu graben ist das euer Bier - vergeßt dabei aber bitte auch nicht, dass euer Projekt inhaltlich ebenfalls noch voller Fehler und Schwächen steckt. My last 2 cents zum WW-WP-Kram, Euer Totengräber

Kat hat gesagt…

Necro, es geht nicht um Biologie-Artikel, sondern um Soziologieartikel. Und mit etwas gutem Willen könnte man meine Kritik an einem bestimmten "lesenswerten" Soziologieartikel auch als Anregung dafür nehmen, endlich mal die Anmerkungen der Soziologen auf der dortigen Diskuseite zu lesen. Das hat nun wirklich nichts mit einer generischen Anti-Wikipedia-Haltung zu tun! Nochmal: Der WP-Artikel Sozialstruktur ist so, als wären Katzen und Hunde in einem Artikel Säugetiere vereint und die allg. Infos über Säugetiere dafür rausgelöscht worden. Bei der Abstimmung für die "Lesenswerten" hat sich niemand die Mühe gemacht, die Diskuseite zu lesen. Necro, auf diese Weise mache nicht etwa ich mich über die WP lustig - die WP macht sich selbst unglaubwürdig (und in den Augen von Fachleuten - in diesem Fall Soziologen - lächerlich!). Wenn ein Soziologiestudent irgendwo auf der Welt soz. Struktur mit Stratifikation gleichsetzt, fällt er durch. Ja, ich hätte bei der Abstimmung begründete fachliche Kritik anbringen können, aber ich wollte schauen, was geschieht. Leider wurde meine Theorie bestätigt: Allein, weil er gut zu lesen und lang ist, wurde der Artikel als "lesenswert" eingestuft, auch wenn er fachlich nicht nur ungenügend, sondern FALSCH ist. So leid es mir tut, die Geschichte belegt ziemlich gut, was von den "lesenswerten" zu halten ist.

paddyez hat gesagt…

Necrophorus, jetzt redest Du ständig über Ahnung von Biologie. Das ich kein Biologe bin, wissen wir nun alle! Und ja der Artikel Vögel war ein bischen sehr mager. Anders hat WP aber auch nicht angefangen. Allerdings haben wir nun rausgefunden, dass es wohl kein typisches Säugetiere-Bild gibt und auch kein typisches Katzen oder Hund Bild. Einzig und allein wäre ein Verweise auf eine Commons gallery sinvoll. Darauf wollte ich eigentlich hinaus. Es gibt vermutlich statistisch keine Signifikante Aussage darüber was denn nun ein typisches Säugetier, Hund, Katze, etc. ist und deshalb ein Bild völlig deplatziert.

Und dass auch WW Fehler enthält ist niemals auszuschließen. Und ich weiß nicht wer das behauptet hat? Ich weiß auch einiges was noch korrigiert werden muss. Und das steht alles auf meiner checkliste. Anders als der Brockhaus werde ich nie behaupten, dass WW einen absoluten Anspruch der Richtigkeit des gesammelten Wissens hat. Ich bin übrigens auch auf Fehlersuche im bmm, wenn Du mein Mission-Statement gelesen hättest wüsstest Du das. Nur ist die Fehlersuch im bmm wesentlich schwieriger. Bislang habe ich nur einen kleinen gefunden.