Donnerstag, April 28, 2005

Was ist ein Enzyklopädieartikel?

Wie sieht ein Enzyklopädieartikel zu einem Getränk aus? Nach der herrschenden Mehrheitsmeinung (siehe Artikel von Gestern) der Wikipedia muss das so aussehen, wie im Artikel Caipirinha:
"Zuerst wird eine halbe Limette geviertelt und in einem Caipirinha-Glas mit etwa zwei TL weißem Rohrzucker zerstampft. Der Saft aus der Limette sollte den Rohrzucker komplett auflösen. Anschließend wird das Glas bis leicht über den Rand mit "Crushed Ice" (zerkleinerten Eiswürfeln) gefüllt. Als krönender Abschluss kommen in das Glas 2-5 cl Cachaça. Der Caipirinha wird mit ein oder zwei breiten, aber nicht zu langen Strohhalmen serviert."
Meine Meinung? Der Webkoch kann das besser! Und der nennt sich noch nicht mal Enzyklopädie...

1 Kommentar:

arbol01 hat gesagt…

Das Problem ist halt, das die Autoren eigentlich ein "Buch" über Cocktails mit enzyklopädischem Hintergrund schreiben wollen, so wie andere eigentlic einen Computerspiel-Führer erstellen, oder ich ein Lehrbuch über Prim- und Pseudoprimzahlen.

An letzterem bin ich gerade dran in Wikibooks (zumindest über Pseudoprimzahlen).

Tatsächlich schaue ich schon seit Jahren nicht mehr ernsthaft in eine Enzyklopädie. Wenn ich etwas über Mathematik wissen will habe ich meine Mathematikfachbücher und lexika, desgleichen bei Chemie, bei Computerspielen habe ich das Internet, bei Musik wieder etwas anderes, usw.

Aber mir ist der Sinn einer Enzyklopädie klar: Wenn ich zu einem Thema etwas wissen will, dann soll mir die Enzyklopädie eine kurze, aber erschöpfende Antwort geben. Wenn mich die Sache interessiert, dann kann ich mich über Fachliteratur weiterbilden.

Wobei ich sagen muß, das sagen wir mal der enzyklopädische Eintrag zu Erich Kästner wahrscheinlich nicht mein gesteigertes Interesse wecken wird.